Long Range-Kurse – von 300 bis 2800 Meter sicher ins Ziel.

Long Range schießen beginnt da, wo die Umwelt sich anfängt einzumischen

Und genau das ist es, was wir als Freunde des Weitschießens so herausfordernd finden. Vom Abkrümmen des Fingers bis zum Einschlag ins Ziel. Hier bekommt Ihr in unserem Seminar das komplette theoretische Grundwissen, um präzise und bei allen Umweltbedingungen auf lange Distanzen schießen zu können. Dazu kommt der sichere Umgang mit der Aussenballistik mit dem Kestrel, die Mündungsgeschwindigkeit, Temperatur, Luftdruck, Abbrandgeschwindigkeiten und allen Parametern, die Ihr braucht, um Euer Ballistik-Programm zu befüllen oder gar mit den klassischen Tabellen selbst rechnen zu können - bis hin zum klassischen Winkelschuß. Und nichts ist beeindruckender als das Ping, das man nach über 2 Sekunden auf der kaum sichtbaren Stahlplatte hört.
In Deutschland finden die Kurse auf klassischen 300m Bahnen statt. Auf den Auslandseminaren habt Ihr die Möglichkeit, bis auf 2800 Meter zu schießen und das auch mit selbst laborierter Munition.

Kurs buchen

Long Range Kurs

Tag 1

  • Unterricht in Ballistik, Schießtechnik, Atemtechnik, Anschlagsarten
  • Messen der Mündungsgeschwindigkeit
  • Anschießen der Waffen auf 100m, Schießen auf 300m
  • Vorstellen von Sonderanschlägen für den Winkelschuss (praktisch)
  • Unterricht Grundlagen Winkelschuss mit Rechenbeispielen
  • Abends: Unterricht und praktische Ausbildung: Erste Hilfe bei Schussverletzungen
  • Gemeinsames Grillen
  • Praktische Ausbildung Anlegen von Feuerstellen mit improvisierten Mitteln
    Tag 2
  • Überprüfen der vermittelten Grundlagen (Winkelschuss) im scharfen Schuss 100/300m
  • es wird auf „Ablage“ geschossen!
  • Testen der Sonderanschläge für den Winkelschuss im Probeanschlag
  • Auswertung, Übergabe der Urkunden und Verabschiedung
  • Im gesamten Kurs werden ca. 60 Schuss abgegeben

Long Range Kurs Namibia

  • Weitschusskurs in Afrika (Namibia) max. 2800m
  • Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. (2 Personen)
  • Ein deutscher Jagdschein ist nicht erforderlich, Sportschützen sind willkommen
  • Kaliberbegrenzung (maximal .50BMG)
  • Halbautomaten sind nicht erlaubt
  • Es können maximal 5kg Munition in inkl. Verpackung je Waffe nach Namibia eingeführt werden.
  • Wir empfehlen zusätzlich 100 nicht gezünderte Hülsen und Geschosse mitzunehmen. Pulver und Zündhütchen können vor Ort im Vorfeld erworben werden.
  • Wiedergeladen wird auf der Farm. Eine Presse ist vorhanden. Matritzen sollten mitgeführt werden.
  • Die Jagd auf Paviane im Rahmen des Kurses ist kostenlos.
  • Eine maximale Entfernungsvorgabe für jagdliche Schüsse gibt es nicht. Allerdings gilt angeschweißt und nicht gefunden trotzdem als erlegt.
  • Die Teilnahme an diesem Kurs erfolgt auf eigenes Risiko! (Haftungsverzichterklärung) Die Kursgebühr beträgt 2150 Euro und beinhaltet:
  • Transfer vom Flughafen Johannesburg und zurück
  • Vollpension auf der Farm (inklusive Getränke)
  • Wäscheservice
  • Fahrten von der Farm zu den Schießplätzen (nur Training, Jagd wird separat berechnet)
  • WLAN
    Achtung: Im Preis sind folgende Leistungen nicht enthalten:
  • Der Flug von Deutschland nach Johannesburg
  • Tageskosten Jagdführung 1:1 oder 2:1
  • Abschüsse und Trophäen (Preisliste ist bei uns erhältlich)
  • Ausstellen von CITES Bescheinigungen
  • Fahrten zum Zwecke der Jagdausübung auf andere Farmen
  • Präparation von Trophäen, Erstellen von Ausfuhrbescheinigungen
  • Versand von Trophäen nach Deutschland
  • Auswertung, Übergabe der Urkunden und Verabschiedung

Kestrel 5700 Elite Link

  • Tageskurs
  • Einweisung in das Gerät
  • Konfiguration der Waffen und Munitionsparameter
  • Einstellung der Umgebungsbedingungen
  • Arbeit mit dem Gerät